So. Jun 23rd, 2024

Eichstätt – Am frühen Freitagabend (17.03.2023) kontrollierte eine Polizeistreife einen jugendlichen Radfahrer im Stadtgebiet von Eichstätt.
Anlass hierfür war, da dieser beim Erblicken der Polizeistreife einen kleinen Behälter weggeworfen hatte. Der Grund hierfür stellte sich kurz darauf heraus, als die Beamten den Behälter öffneten, denn es befand sich darin eine kleine Menge Marihuana. Der aus Eichstätt stammende Jugendliche wurde zur Dienststelle verbracht und dort seinen verständigten Eltern übergeben. Wegen Besitz von Drogen wurden gegen den Jugendlichen nun Ermittlungen nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. – BR

Kommentar verfassen