Sa. Jul 13th, 2024

München: Die Spritpreise sind in Deutschland im Juli auf ein Jahreshoch gestiegen.

Superbenzin der Sorte E10 kostete laut ADAC im Monatsmittel rund einen Euro 80. Als Gründe sieht der Automobilclub die gestiegenen Rohölpreise und die höhere Nachfrage nach Kraftstoffen in der Sommerreisezeit. Der ADAC empfiehlt, am Abend zwischen 20 und 22 Uhr zu tanken, da der Sprit dann günstiger ist als am Morgen. In Italien müssen Tankstellen neben ihren eigenen Spritpreisen seit gestern auch die regionalen und nationalen Durchschnittspreise angeben. – BR

Kommentar verfassen