Di. Jul 16th, 2024

Campingplätze in Wacken stehen unter WasserMünchen: Der Juli war laut einer Bilanz des Deutschen Wetterdienstes in Deutschland zu warm und zu feucht: Die Temperatur lag bundesweit im Schnitt bei 18,7 Grad – das sind 1,8 Grad über dem Mittelwert der Jahre 1961 bis 1990

.
Bayern verzeichnet noch eine stärkere Abweichung nach oben – nämlich 2,6 Grad mehr. Beim Niederschlag wurden bundesweit 87 Liter pro Quadratmeter gemessen – das sind 15 Prozent mehr als im Durchschnitt der drei Jahrzehnte zuvor. Die feuchtesten Regionen mit über 200 Litern waren der Alpenrand und die Nordseeküste. Ganz im Norden ist es auch derzeit zu nass – mit Folgen für das Heavy-Metal-Festival in Wacken in Schleswig-Holstein: Dort baten die Veranstalter, nicht zu den vorgesehenen Campingplätzen zu kommen. Viele dafür reservierte Wiesen stehen unter Wasser. – BR

Kommentar verfassen