Di. Mai 21st, 2024

Aschau im Chiemgau: Rund sieben Monate nach der Tötung einer Studentin haben die Ermittler Anklage gegen einen Verdächtigen erhoben.
Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Traunstein wird dem Mann vorgeworfen, die 23-jährige Hanna ermordet zu haben. Über die Zulassung der Anklage entscheidet nun das Landgericht Traunstein. Der Beschuldigte war zuerst als Zeuge befragt worden, rund sechs Wochen nach der Tat nahm die Polizei ihn fest. Seitdem sitzt er in Untersuchungshaft, sein Alter wird nur ungefähr mit „zwischen 18 und 21 zum Zeitpunkt der Tat“ angegeben. Zu einem Motiv und weiteren Hintergründen machte der Sprecher der Staatsanwaltschaft heute keine Angaben. – BR

Kommentar verfassen