Di. Aug 3rd, 2021

Berlin: Nach langem Ringen hat das Bundeskabinett das Gesetz zum Schutz von Insekten gebilligt. Es regelt unter anderem den Einsatz von Pestiziden und weist Schutzgebiete für Insekten aus. Zudem soll der Einsatz des umstrittenen Pflanzenschutzmittels Glyphosat eingeschränkt werden.
Das stößt bei Landwirten auf Kritik. Verbandspräsident Rukwied befürchtet, dass Bauern künftig weniger Flächen bewirtschaften können und schlimmstenfalls um ihre Existenz fürchten müssen. Umweltschützer dringen dagegen auf mehr Tempo beim Insektenschutz. Dem Gesetzentwurf waren zähe Verhandlungen der Ministerien für Umweltschutz und Landwirtschaft vorausgegangen. – Rundschau-Newsletter

Kommentar verfassen