Di. Apr 16th, 2024

Berlin: Bei der Fußball-Europameisterschaft ab Mitte Juni dürfen Spiele hierzulande auch am späten Abend im Freien übertragen werden.
Das Bundeskabinett hat dazu eine entsprechende Verordnung auf den Weg gebracht. Städte und Gemeinden dürfen damit auch die öffentliche Übertragung von Spielen nach 22 Uhr erlauben. Die sonst üblichen Vorgaben zum Lärmschutz werden dafür gelockert. Die Kommunen sollen dabei aber auf Wohnhäuser und schutzbedürftige Einrichtungen Rücksicht nehmen. Rund die Hälfte der EM-Spiele beginnt erst um 21 Uhr. – BR

Kommentar verfassen