Mo. Nov 29th, 2021

San Francisco: Der US-Bundesstaat Kalifornien startet eine kostspielige Aufräumkampagne.
Gouverneur Newsom kündigte an, über eine Milliarde Dollar in die Sauberkeit seines Staates zu investieren. Öffentliche Orte sollen von Müll und Graffiti befreit werden. Wörtlich sagte Newsom: „Es ist verdammt zu schmutzig!“. Gleichzeitig sollen mit der auf drei Jahre angelegten Aktion auch 11.000 Arbeitsplätze entstehen. Vor allem benachteiligte Jugendliche, ehemalige Häftlinge und Obdachlose sollen mit anpacken. – BR

Kommentar verfassen