Mi. Sep 22nd, 2021

Berlin: Wer nicht gegen Covid-19 geimpft ist, muss ab Herbst mit Einschränkungen rechnen. Kanzleramtsminister Braun sagte der „Bild am Sonntag“, es gebe zwei Argumente für die Impfung. Sie schütze vor einer schweren Corona-Erkrankung.
Und Geimpfte würden definitiv mehr Freiheiten haben. Einen weiteren Lockdown hält Braun nach derzeitigem Stand nicht für nötig. Bei einer hohen vierten Welle müssten Ungeimpfte aber ihre Kontakte reduzieren, trotz Testkonzepten. Das könne auch bedeuten, dass gewisse Angebote wie Restaurant-, Kino- oder Stadionbesuche selbst für getestete Ungeimpfte nicht mehr möglich wären, so Braun weiter. Um die Infektionen aus den Schulen herauszuhalten, sei für ihn klar, dass sich Eltern, Lehrer, Hausmeister und Busfahrer impfen lassen müssten, so Braun. – BR

Kommentar verfassen