Mi. Jun 19th, 2024

München: Kardinal Marx hat die internationale Gemeinschaft mit Blick auf den Ukraine-Krieg davor gewarnt, einseitig auf eine militärische Lösung zu setzen.
Frieden werde nie mit Waffen erreicht, sagte der Erzbischof von München und Freising im BR24 Interview der Woche. Es sei richtig, Waffen an die Ukraine zu liefern. Zugleich müssten die Kriegsparteien aber einen Weg finden, die Waffen schweigen zu lassen. Weil Deutschland Waffen liefere, stehe auch die Bundesregierung in der Verantwortung, an einer diplomatischen Lösung mitzuarbeiten. Die Rhetorik von Sieg und Niederlage hilft nach Ansicht des Kardinals nicht weiter. Ziel müsse ein Ende des Krieges sein, ohne dass es Sieger oder Verlierer gebe. – BR

Kommentar verfassen