Di. Mai 17th, 2022

München: Der emeritierte Münchner Kardinal Friedrich Wetter hat sich für seine falsche Entscheidung in einem prominenten Missbrauchsfall entschuldigt.
Wie es in einer jetzt veröffentlichten schriftlichen Erklärung Wetters heißt, hätte der Pfarrer H. nicht mehr in der Seelsorge eingesetzt werden dürfen. Es tue ihm von Herzen leid, was in seiner Amtszeit so nicht erkannt wurde, so der emeritierte Kardinal. Zum Glück sei jetzt in der gesamten Kirche eine Selbstreinigung im Gange, die mit einem Schuldbekenntnis beginnt, so Wetter weiter. Vor kurzem hatten Rechtsanwälte vier Bände Gutachten mit fast 1.900 Seiten vorgelegt, in denen sexueller Missbrauch im Erzbistum München und Freising thematisiert wird. – BR

Kommentar verfassen