Di. Jul 27th, 2021

Das weit über die Grenzen des Donaumooses hinaus bekannte Karlshuld Rosenfest findet seit dem Jahr 1972 in einem jetzt 4-jährigem Turnus statt. Bis zu 20.000 Gäste konnten wir schon zum „Rosenfestumzug” am Sonntag in der Moosmetropole Karlshuld begrüßen. Das Bayer. Fernsehen war ebenfalls schön des Öfteren vor Ort und berichtete über das Rosenfest.

Für das Rosenfest werden insgesamt mehr als 700.000 Blumen und Blüten zum Stecken und Bekleben der verschiedensten Motiv-Wagen verwendet. Alle Motive werden von Hand auf Schwämme gesteckt oder auf entsprechende Platten geklebt. Außerdem erhalten alle Wagen, Fahrzeuge und Handwägen Blumengestecke aus Gladiolen, Rittersporn und den verschiedensten weiteren geeigneten Blumen. Allein der ausrichtende Verein, der Verein der Gartenfreunde Karlshuld eV, schmückt bis zu sieben Festwägen und Kutschen und hat ebenso viele Pferdegespanne im Einsatz.

Allein 450.000 – 500.000 Dahlien in den verschiedensten Farben werden aus Holland im Kühl-LKW zwei Tage vor dem Festumzug angeliefert.

Um dem Namen Rosenfest gerecht zu werden, werden schließlich und endlich von deutschen Rosenzüchtern aus dem Raum Würzburg ca. 250.000 Rosen ebenfalls zwei Tage vor dem Festumzug von fleißigen Frauen und Männern von Hand geschnitten und angeliefert.

Allein für den Prunkwagen der Karlshuld Rosenkönigin werden ca. 50.000 Rosen verarbeitet. Daneben finden noch unzählige Margariten und Tagetes Verwendung. Die Tagetes werden auf einer ca. 2 Tagwerk großen Fläche des Baumannshofes angebaut und gepflegt.

Etwa 120 Vereinsmitglieder sowie Karlshuld Bürgerinnen und Bürger sind mit den Vorbereitungs-arbeiten beschäftigt; müssen doch die Festwägen am Samstag vor dem Rosenfestumzug vorbereitet und gesteckt und fertiggestellt werden.

Doch nicht nur Vereinsmitglieder der Gartenfreunde Karlshuld sind mit den Vorbereitungs-arbeiten beschäftigt. Die Blumenwägen werden hauptsächlich von Karlshuld Vereinen sowie von einigen befreundeten Gartenbauvereinen des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen vorbereitet und gesteckt. Hier waren dann schon die tollsten Motive zu bewundern: schöne Schmetterlinge, bunte Vögel und Papageien, die Freiheitsstatue von New York, ein altes Doppeldecker-Flugzeug, Kinderwiegen, der Hubertus-Hirsch, Rege, Jäger, Fisch-Teiche, Schützenscheiben usw. usw. usw. – und alles mit echten Blumen gesteckt. Und was gibt es in diesem Jahr zu sehen? Lassen wir uns überraschen.

Allein 30 Vereine aus Karlshuld und die Pfadfinder sowie ein Großteil der Karlshuld Bevölkerung beteiligen sich direkt oder indirekt am Rosenfest.

Von der Karlshuld Grund- und Hauptschule beteiligen sich ca. 250 Kinder mit einem eigenen Motivwagen am Rosenfestumzug. Die Kinder basteln ihre Kostüme unter Anleitung ihrer Lehrkräfte selbst. Allerlei hübsches und buntes konnte hier ebenfalls schon bestaunt werden (z.B. Mexikaner, Kaktus, Störche, Frösche, Lindwurm uvm.). Es ist immer wieder eine Pracht und eine Freude zu sehen, wie kreativ Kinder sein können. Bei der Auswahl der Motive wird den Kindern und ihren Lehrkräften freie Hand gelassen, sodass auch hier wieder mit den tollsten Überraschungen zu rechnen ist.
Am Eröffnungsabend des Rosenfestes wird dieses Mal bereits die 15. Rosenkönigin der Karlshuld Gartenfreunde und der Gemeinde Karlshuld gekrönt. Wer das sein wird, ist bis zum Krönungsabend das größte Geheimnis der Welt.

Nur eins: die Rosenkönigin soll ein echtes Kind der Karlshuld Gartenfreunde sein, d.h. sie selber oder die Eltern bzw. Großeltern sollen langjährige treue Mitglieder der Gartenfreunde sein. So will es die Tradition.

Unter den Augen vieler Gastköniginnen wird die „alte“ Rosenkönigin abdanken und der „neuen“ Rosenkönigin die Insignien der Würde überreichen. Die nunmehrige Vizekönigin bleibt noch zwei Jahre im Amt und vertritt die neue Rosenkönigin falls sie einmal einen Termin nicht wahrnehmen kann.

11. KARLSHULDER ROSENFEST am 29. und 30. Juli 2006

Samstag: 29.07.
18.00 Uhr Standkonzert am Festplatz mit der Stadtkapelle Neuburg unter Leitung von Alex Hanninger
Eröffnung des Rosenfestes durch den Schirmherrn
1. Bürgermeister Karl Seitle mit Anstich des 1. Fasses Fest-Bier
anschließend Krönung der 15. Rosenkönigin
der Gemeinde und der Gartenfreunde Karlshuld
mit der Stadtkapelle Neuburg und vielen Gastköniginnen

Sonntag: 30.07.
ab 8.00 Uhr Empfang der Gastvereine
10.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der Festhalle mit
anschließendem Frühschoppenkonzert sowie gemeinsamen Mittagessen umrahmt von der Stadtkapelle Neuburg
14.00 Uhr GROSSER BLÜTENFESTZUG mit über 500.000 Blumen und Blüten an den ca. 30 Festwägen, begleitet von 9 Musikkapellen, angeführt von den Schleißheimer Schloßpfeiffern
19.00 Uhr Zum Ausklang spielt nochmal die Stadtkapelle Neuburg

Während des gesamten Rosenfestes findet in der Aula der Karlshuld Volksschule eine Rosenausstellung statt. Diese kann während des gesamten Rosenfestes durchgehend besucht werden.

Es laden recht herzlich ein:
VEREIN DER GARTENFREUNDE KARLSHULD EV
GEMEINDE KARLSHULD

Kommentar verfassen