Do. Feb 29th, 2024

Eichstätt: Deutschlands einzige katholische Universität hat Finanzsorgen. Die Präsidentin der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, Gien, sprach im BR-Interview von einer schwierigen Situation.
Im kommenden Jahr müssten in allen Bereichen acht Prozent gespart werden. Heuer stehen der Uni schon 1,6 Millionen Euro weniger zur Verfügung. Laut Gien gibt es eine Sperre für unbefristete Stellen. Hintergrund der Geldnot sind sinkende Einnahmen aus der Kirchensteuer. Die Kirche finanziert die Uni zu 15 Prozent. Der Staat ist mit 85 Prozent beteiligt. Während der Staat seinen Anteil bei steigenden Kosten wie Gehältern und Energiepreisen anpasst, ist das bei der Kirche nicht der Fall. Gien forderte ein klares Bekenntnis der Bischöfe zur Universität. – BR

Kommentar verfassen