Do. Jun 13th, 2024

Eriwan: Seit dem Angriff Aserbaidschans auf die Region Bergkarabach vor knapp zwei Wochen sind fast 100.000 Menschen von dort geflüchtet.
Nach Angaben der Regierung in Eriwan verließen inzwischen mehr als 80 Prozent der armenischen Bewohner von Bergkarabach die Region. Auch die russische Nachrichtenagentur Interfax berichtet, dass bisher 99.000 Menschen aus der Kaukasusregion in Armenien angekommen seien. – Bei der Militäroffensive Aserbaidschans waren zahlreiche Menschen getötet und hunderte verletzt worden. Seither hält die Flucht der ethnischen Minderheit aus der Region an. – BR

Kommentar verfassen