Mo. Apr 15th, 2024

Berlin: Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten, KEF, ist dafür, den Rundfunkbeitrag ab 2025 um 58 Cent anzuheben. Damit läge dieser dann bei 18,94 Euro im Monat pro Haushalt.
Der Kommissionsvorsitzende Detzel betonte, damit sei man deutlich unterhalb der Inflationsrate. ARD, ZDF und Deutschlandradio hatten einen fast dreimal so hohen Bedarf angemeldet. Der ARD-Vorsitzende Gniffke betonte, die KEF-Empfehlung stelle die Sender vor große Herausforderungen. Mit linearen und digitalen Angeboten müssten sie mehr Aufgaben erfüllen als bisher, so Gniffke. Damit die Erhöhung in dieser in Form Kraft tritt, müssen die 16 Landesparlamente zustimmen. Mehrere Bundesländer haben aber bereits betont, dass sie gegen einen höheren Rundfunkbeitrag sind. – BR

Kommentar verfassen