Mi. Jun 12th, 2024

Berlin: Der CDU-Verteidigungsexperte Kiesewetter hat sich dafür ausgesprochen, dass westliche Staaten die Luftabwehr über dem Westen der Ukraine übernehmen.
In der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ schlägt Kiesewetter vor, dass eine Koalition der Willigen ihre eigene Luftabwehr in einem Korridor von 70 bis 100 Kilometern auf das westliche Territorium des von Russland angegriffenen Landes ausdehnt. So würden die Streitkräfte der Ukraine an dieser Stelle entlastet und könnten sich auf die Verteidigung im Osten konzentrieren. Nach den Worten Kiesewetters wäre das völkerrechtlich zulässig und sicherheitspolitisch sinnvoll. Länder wie Litauen prüften aktuell, ob sie die Ukraine logistisch unterstützen, indem sie Feldlazarette oder Minenräumkommandos schicken. – BR

Kommentar verfassen