Fr. Okt 7th, 2022

Kiew: Auf einem Luftwaffenstützpunkt auf der Halbinsel Krim sind nach ukrainischen Angaben mindestens zehn russische Flugzeuge zerstört worden.
Ein Sprecher des Luftwaffenstabes sagte, nach den gestrigen Explosionen sei klar, dass das Kontingent der Luftwaffe getroffen wurde. Der Militärstützpunkt auf der von Russland annektierten Krim wurde gestern von Detonationen erschüttert. Unklar ist, wie es dazu kam. Beobachter gehen von einem ukrainischen Angriff aus. Die Regierung in Kiew hält sich bedeckt; der ukrainische Präsidentenberater schrieb allerdings auf Twitter: „Das ist nur der Anfang.“ In Russland hieß es, auf dem Stützpunkt sei Munition explodiert. – BR

Kommentar verfassen