Mi. Jun 12th, 2024

Bogotá: Mehr als einen Monat nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs im Regenwald von Kolumbien sind vier Kinder gerettet worden.
Sie hatten wochenlang allein im Urwald überlebt. Wie Präsident Petro mitteilte, haben Einsatzkräfte die Geschwister im Alter von 13, neun, vier und einem Jahr im Süden des Landes gefunden. Ein Rettungshund habe die Helfer zu den Kindern geführt. Die Suche nach den drei Mädchen und einem Jungen hatte Kolumbien wochenlang in Atem gehalten. 150 Soldaten und mehr als 70 Indigene aus dem Amazonasgebiet hatten sich beteiligt. Die Kinder waren am 1. Mai mit einer Propellermaschine abgestürzt. Die Mutter, der Pilot und ein weiterer Passagier kamen ums Leben. – BR

Kommentar verfassen