Fr. Mai 24th, 2024

Berlin: Kinder und Jugendliche in Deutschland sind besonders von Armut betroffen. Das belegen neue Zahlen des Deutschen Kinderhilfswerks. Demnach machen die Unter-18-Jährigen ein Drittel derjenigen aus, die Grundsicherung bekommen.
Ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung beträgt aber nur knapp 17 Prozent. Die Zahlen sind laut Kinderhilfswerk seit Jahren ähnlich hoch. Organisationspräsident Krüger forderte, eine Kindergrundsicherung einzuführen, die den Namen auch verdient. Es müsse erreicht werden, dass Familien die ihnen zustehenden Leistungen in Anspruch nehmen. Die geplante Kindergrundsicherung soll laut Bundesfamilienministerium genau das erreichen, die Koalitionspartner streiten aber noch über Finanzierung und Wirksamkeit. – BR

Kommentar verfassen