Sa. Jul 13th, 2024

Kinder- und Jugendmediziner fürchten massive Gesundheitsgefahren für Jugendliche durch die geplante Legalisierung von Cannabis.

In einer gemeinsamen Stellungnahme von sechs Verbänden, aus der die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland zitieren, ist die Rede von einer Gefährdung der psychischen Gesundheit und der Entwicklungschancen junger Menschen. Der aktuelle internationale Forschungsstand weise darauf hin, dass eine Legalisierung gerade bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu erhöhtem Konsum und den damit verbundenen Gesundheitsschäden führe. Zudem trage die Legalisierung zu einer verminderten Risikowahrnehmung gegenüber den Gefahren des Konsums bei. Verfasst wurde die Stellungnahme unter anderem vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte sowie von der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie. Die Bundesregierung will Cannabis noch in diesem Jahr teilweise legalisieren. – BR

Kommentar verfassen