Di. Sep 28th, 2021

Berlin: Die Verbände der Kita-Fachkräfte in zahlreichen Bundesländern fordern deutlich mehr Investitionen in Betreuungsangebote für kleine Kinder.
Dafür fehlten etwa 100.000 Fachkräfte, heißt es in einem veröffentlichten Schreiben. Erzieherinnen müssten oft tage- und wochenlang alleine 15 und mehr Kinder betreuen. Dies sei sehr belastend, haftungsrechtlich problematisch und führe zu hohem Krankenstand. Zudem, so die Verbände, seien die Verdienstmöglichkeiten so schlecht, dass vielen Mitarbeitern selbst nach 40 Jahren Vollzeitbeschäftigung Altersarmut drohe. – BR

Kommentar verfassen