Mo. Mai 16th, 2022

Berlin: Nach einer innerparteilichen Runde sieht der Co-Vorsitzende Klingbeil die SPD in der Ukraine-Frage geschlossen.
In der ARD sagte er am Abend, Russland müsse mit einer harten und konsequenten Antwort des Westens rechnen, wenn es die Grenzen der Ukraine verletzt. Zu den Äußerungen vom Altkanzler Schröder sagte Klingbeil, man sei sich einig, dass die Eskalation derzeit klar von Russland ausgehe. Alle Optionen lägen auf dem Tisch, es gehe aber darum, eine Krieg in der Mitte Europas zu verhindern und dabei habe Kanzler Scholz die Unterstützung der SPD. In den vergangenen Tagen hatte es innerhalb der Partei verschiedene Positionen zum Ukraine-Konflikt gegeben. – BR

Kommentar verfassen