Do. Sep 16th, 2021

Berlin: In der Bundesregierung gibt es offenbar Streit darüber, wie die EU-Agrarreform umgesetzt werden soll. Landwirtschaftsministerin Klöckner kritisierte die Vorschläge des Umweltministeriums als unrealistisch.
Regionale Produkte könne es nur geben, wenn es den Landwirt vor Ort noch gebe, sagte Klöckner den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Hiervor verschließe Umweltministerin Schulze aber die Augen. Die SPD-Politikerin will, dass mindestens 30 Prozent der Direktzahlungen an Landwirte für sogenannte Öko-Regelungen verwendet werden. – BR

Kommentar verfassen