Mi. Mai 22nd, 2024

Porto Alegre: Bei Überschwemmungen nach tagelangem Regen ist die Zahl der Toten im Süden Brasiliens auf knapp 60 gestiegen.
Nach Angaben des Zivilschutzes werden außerdem viele Menschen vermisst. Der Regen hatte Anfang der Woche begonnen und großflächige Überschwemmunegn und Erdrutsche ausgelöst. Häuser und Brücken wurden beschädigt; ein Staudamm ist teilweise eingebrochen. Brasiliens Staatschef Lula da Silva spricht von den größten Überflutungen in der Geschichte des Landes. – BR

Kommentar verfassen