So. Apr 11th, 2021

Im Hotel sollte man sich „wie zu Hause“ fühlen, vorausgesetzt man verhält sich in den eigenen vier Wänden entsprechend. Man ist also auch im Hotel stets bereit, Besuch zu empfangen, läuft deshalb nicht allzu leger und ungepflegt herum, hält das Zimmer in Ordnung.

Die breiten Treppenhäuser und Gänge der großen Hotels sind so gut wie die Straße. Man kennt sich nicht und grüßt sich nicht. Je schmaler die Treppen und Gänge in kleineren Hotels jedoch werden, um so näher kommt man sich im Vorbeigehen (Man muss vielleicht sogar für einander Platz machen) und schon sagt einer „Danke sehr.“ Bei der nächsten Begegnung ist der Fremde kein ganz Fremder mehr. Er ist der nette Mensch, der gestern so zuvorkommend war, beiseite zu treten.

Also bitte grüßen!

Kommentar verfassen