Mi. Mai 25th, 2022

Berlin: Die Spitzen der Ampel-Koalition haben sich angesichts der hohen Energiepreise auf mehrere Maßnahmen zur Entlastung der Verbraucher geeinigt.
So soll die Pendlerpauschale ab dem 21. Kilometer rückwirkend zum 1. Januar 2022 von 35 auf 38 Cent pro Kilometer erhöht werden. Die EEG-Umlage auf Strom soll nach Angaben von SPD, Grünen und FDP zum 1. Juli wegfallen. Darüberhinaus soll es einen Sonderzuschuss für erwachsene Hartz-4-Bezieher in Höhe von einmalig hundert Euro und einen Sofortzuschlag für arme Kinder von monatlich 20 Euro ab Juli geben. Im Steuerrecht plant die Ampelregierung, den Grundfreibetrag bei der Einkommenssteuer um 363 Euro und den Arbeitnehmerpauschbetrag um 200 Euro zu erhöhen. – BR

Kommentar verfassen