So. Mrz 3rd, 2024

Berlin: In der Ampelkoalition bahnt sich neuer Streit um das Kindergeld und den Kinderfreibetrag an.
Die SPD wehrt sich gegen das Vorhaben von Finanzminister Lindner, den Kinderfreibetrag für Besserverdiende anzuheben, das Kindergeld aber auf dem jetzigen Niveau von 250 Euro zu belassen. Der Kinderfreibetrag war zu Jahresbeginn um gut 300 Euro erhöht worden und soll nach den Plänen von Lindner rückwirkend um weitere rund 230 Euro angehoben werden. Das findet die SPD ungerecht und hat ihren Widerstand angekündigt. Fraktionschef Mützenich brachte nun ein neues Kindergeld ins Gespräch, das den Freibetrag ersetzen könnte. – Ein Regierungssprecher kündigte interne Beratungen an, um den Streit zu entschärfen. – BR

Kommentar verfassen