Do. Mrz 4th, 2021

Spezialitäten vom Mittelmeer kochen: Türkei
Essen ist bei einem Urlaub in der Türkei keinesfalls eine Nebensache – im Gegenteil, es kann zu einem ausgesprochenen Vergnügen werden.

Gibt sich der Türke in der Fastenzeit mit einfachem, mit Spinat gefüllten Fladenbrot zufrieden, neigt er in der übrigen Zeit zu Völlerei. Er schwelgt in einer Unzahl von Messe, den reichhaltigen türkischen Vorspeisen, gefolgt von verschiedenen Hauptgerichten aus Fleisch, Fisch oder Geflügel mit viel Gemüse. Nicht nur der Türkische Honig zeugt von der Vorliebe der Türken für Süßes. Man genießt es am Nachmittag zum Tee genauso gern wie zum Frühstück. Und auch wenn Freunde besucht werden, ist es üblich, Süßigkeiten mitzubringen.

DOLMAS (gefülltes Gemüse) – 4 Portionen:

4 Paprikaschoten, 1 El Öl, 1 gehackte Zwiebel, 300 g Hackfleisch, 100 g gekochter Reis, Salz, Pfeffer, Oregano, Kümmel, Bratfett und Öl, 500 ml Fleischbrühe, 2 El Tomatenmark, Zitronensaft, 10 g Speisestärke, 125 ml saure Sahne.

1. – Von den Paprikaschoten einen Deckel abschneiden. Zwiebeln in heißem Öl anrösten, Hackfleisch dazugeben, kurz mit rösten, dann Reis und Gewürze hineinmengen. Paprika mit der Mischung füllen und im heißen Fett anbraten. Brühe angießen und die Schoten ca. 20 Min. garen.
2. – Tomatenmark in die Brühe rühren, würzen. Speisestärke mit Sahne verquirlen und die Sauce damit binden.

Kommentar verfassen