Fr. Mrz 1st, 2024

Köln: Das Landgericht hat Thomas Drach wegen Raubs und versuchten Mordes zu einer Freiheitsstrafe von 15 Jahren verurteilt. Außerdem verhängte die Kammer gegen den Reemtsma-Entführer anschließende Sicherungsverwahrung.
Das Urteil entsprach dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Drach 2018 und 2019 drei Raubüberfälle auf Werttransporter in Köln und Frankfurt am Main begangen hat. Bei zwei der Taten gab er laut Urteil Schüsse auf die Geldboten ab. Mit dem Urteil am 100. Verhandlungstag endete ein fast zweijähriger Mammut-Prozess. 1996 hatte Drach den Erben der Hamburger Tabak-Dynastie Reemtsma, Jan Philipp Reemtsma, entführt und gegen Lösegeld wieder freigelassen. Für diese Tat war er zu vierzehneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. – BR

Kommentar verfassen