So. Apr 21st, 2024

Berlin: Die Kommunen beklagen eine finanzielle Notlage und fordern mehr Geld von Bund und Ländern. Der Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Brandl, erwartet in diesem Jahr ein Defizit der Kommunen von insgesamt zehn Milliarden Euro.
Viele Aufgaben könnten die Städte und Gemeinden mit den derzeit zur Verfügung stehenden Mitteln nicht gänzlich erfüllen. Laut Brandl bereiten vor allem die Sozialkosten Sorgen. Hier seien die Ausgaben „überbordend“ geworden. Nach Angaben des Städte- und Gemeindebunds wird immer sichtbarer, dass seit Jahren das Geld für Investitionen fehlt: So müssten Straßen und öffentliche Gebäude dringend saniert werden, Schulen und Sportstätten seien in einem schlechten Zustand. – BR

Kommentar verfassen