Sa. Jun 22nd, 2024

Berlin: Beim Ausbau der Fernwärmenetze haben sich die Städte und die kommunalen Unternehmen für mehr Flexibilität ausgesprochen.
Der Hauptgeschäftsführer des Städtetags, Dedy, sagte den Funke-Zeitungen, das geplante Heizungsgesetz sehe dazu ein zu enges Korsett vor. Die vorgesehene Pflicht, 2030 einen Anteil von 50 Prozent an Erneuerbaren Energien im Netz sicherzustellen, sei in der Fläche nicht realisierbar. Am Ende hemme das Investitionen und bremse den Ausbau. Ähnlich äußerte sich der Verband kommunaler Unternehmen. Nach dem Willen der Bundesregierung soll Fernwärme eine wichtige Rolle spielen bei der Dekarbonisierung der Wärmeversorgung. Für morgen haben die Minister Habeck und Geywitz Branchenvertreter zu einem Spitzentreffen eingeladen. Bislang sind nur rund 30 Prozent der erzeugten Wärme klimaneutral. – BR

Kommentar verfassen