Mo. Sep 27th, 2021

Berlin: Der Deutsche Städte- und Gemeindebund fordert eine internationale Kontingentlösung für Flüchtlinge aus Afghanistan.
Hauptgeschäftsführer Landsberg sagte der Rheinischen Post, es sei eine moralische und humanitäre Verpflichtung, großzügig Afghanen und deren Familien aufzunehmen, wenn sie als Ortskräfte für Deutschland im Einsatz waren. Darüber hinaus sei aber mit vielen weiteren Flüchtlingen aus Afghanistan zu rechnen. Dabei müsse sichergestellt werden, dass Deutschland nicht die Hauptlast trage. – BR

Kommentar verfassen