Mo. Jan 24th, 2022

Berlin: Der Deutsche Städte-und Gemeindebund sieht die geplanten Maßnahmen von Wirtschafts- und Klimaschutzminister Habeck kritisch.
Die Ziele seien richtig, die Umsetzung aber schwierig, sagte Hauptgeschäftsführer Landsberg im Morgenmagazin von ARD und ZDF. Mit Blick auf den forcierten Ausbau der Windkraft sagte er, der Bund könne zwar gesetzliche Vorgaben machen; diese müssten jedoch auf Landes- und kommunaler Ebene umgesetzt werden – und das sei das Problem. Zum einen gibt es nach Landsbergs Worten unterschiedliche Regeln in den Ländern, wie Standort und Abstand. Zum anderen gebe es in der Bevölkerung und bei Naturschützern massiven Widerstand gegen Windräder. Für leichter umsetzbar hält Landsberg die geplante Pflicht von Solaranlagen auf Neubauten. – BR

Kommentar verfassen