Di. Sep 28th, 2021

Oslo: Norwegen steht vor einem Regierungswechsel. Bei der gestrigen Parlamentswahl ist die konservative Ministerpräsidentin Solberg nach acht Jahren abgewählt worden; ihr Bündnis kommt nur noch auf 68 Sitze im Parlament.
Das Mitte-Links-Lager aus der bisher oppositionellen Arbeiterpartei und ihrer zwei Verbündeten erreicht hingegen 100 der 169 Sitze. Damit dürfte der Vorsitzende der Arbeiterpartei, der 61jährige Jonas Gahr Støre, die nächste Regierung anführen. Er will noch heute Gespräche zur Bildung einer Koalition aufnehmen. Der Wahlkampf war vom Klimawandel und der Zukunft der Öl- und Gasindustrie in Norwegen geprägt. Die Arbeiterpartei will neue grüne Industrien unterstützen. – BR

Kommentar verfassen