Mi. Mai 22nd, 2024

Rio de Janeiro: Für den verheerenden Dammbruch in Brasilien 2015 bieten die verantwortlichen Bergbaukonzerne eine Entschädigung von umgerechnet 23 Milliarden Euro an.
Wie das Unternehmen Vale mitteilte, zielt der Vorschlag auf eine „endgültige Wiedergutmachung“. Im November 2015 war der Damm eines Klärbeckens des brasilianischen Minenbetreibers Samarco nahe der Stadt Mariana gebrochen. Der giftige Schlamm begrub zwei Dörfer unter sich, 19 Menschen kamen ums Leben. – BR

Kommentar verfassen