Sa. Nov 27th, 2021

München: Die sogenannten Kopfnoten für Schüler sind laut einer Analyse des Ifo-Instituts bedeutungslos für Bildungserfolg und Berufseinstieg.
Die Forscher haben Daten aus Bundesländern genutzt, die die Bewertung des Sozialverhaltens entweder eingeführt oder abgeschafft haben – und nach Unterschieden gesucht. Dabei haben sie weder positive noch negative Effekte gefunden. Eine mögliche Erklärung sei, dass der Informationsgehalt der Kopfnoten gering sei. Die Fachnoten der Schüler schlössen das Verhalten und die Mitarbeit zum Teil ja bereits ein. – BR

Kommentar verfassen