Do. Mai 26th, 2022

Berlin: Die Einführung der berufsbezogenen Impfpflicht hat bislang offenbar nicht zu gestiegenen Kündigungszahlen bei medizinischem Personal geführt.
Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Gaß, sagte der „Rheinischen Post“, es habe bislang keine entsprechenden Meldungen gegeben. Die Impfquote in den Krankenhäusern sei bundesweit mit mehr als 90 Prozent sehr hoch, erklärte Gaß. Es gebe jedoch regionale Unterschiede. Daher könne nicht ausgeschlossen werden, dass es an einzelnen Standorten auch zu Problemen kommen könne. – BR

Kommentar verfassen