Di. Aug 16th, 2022

Berlin: Angesichts der für die kommenden Tage prognostizierten Hitzewelle stehen Krankenhäuser vor einer steigenden Belastung.
Der Vorsitzende der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Gaß rechnet mit einer hohen Zahl an Patienten, falls wirklich Rekordtemperaturen erreicht werden. Das sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Insbesondere in Städten, wo sich die Hitze ballt, erwartet Gaß neben dehydrierten Patienten auch Menschen, die etwa unter Herzrhythmusstörungen oder niedrigem Blutdruck leiden. In Teilen Deutschlands sind Temperaturen von weit über 30 Grad vorhergesagt. Gaß fordert ein Investitionsprogramm, damit sich Krankenhäuser an den Klimawandel anpassen können. Auch der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Tiesler, warnt vor den Auswirkungen der Klimakrise. Wegen der steigenden Gefahr von Unwetter- und Flutkatastrophen seien manche Flächen in Deutschland nicht mehr besiedelbar. – BR

Kommentar verfassen