Mo. Apr 12th, 2021

Moskau: Der Kremlkritiker Nawalny ist mit der Berufung gegen sein Hafturteil gescheitert. Ein Gericht in Moskau bestätigte ein Urteil von Anfang Februar, durch das eine 2014 gegen ihn verhängte Bewährungsstrafe in eine Haftstrafe umgewandelt worden war.
Nawalny muss nun rund zweieinhalb Jahre Haft in einem Straflager verbüßen. Ihm waren Verstöße gegen Bewährungsauflagen vorgeworfen worden, weil er sich nach einem Giftanschlag in Deutschland behandeln ließ. In diesem Zusammenhang übt Moskau erneut Kritik an Berlin wegen mangelnder Zusammenarbeit. Dabei geht es um die Umstände, die zu Nawalnys Krankenhausaufenthalt führten. Die russische Generalstaatsanwaltschaft beklagte erneut, Deutschland habe Rechtshilfegesuche völlig unzureichend beantwortet und weiche unangenehmen Fragen aus. Das Bundesamt für Justiz weist die Vorwürfe zurück. – BR

Kommentar verfassen