Mo. Sep 20th, 2021

Berlin: In mehreren Urlaubsgebieten entspannt sich die Corona-Lage weiter. Deshalb streicht die Bundesregierung ab übermorgen die Ferien-Inseln Kreta und Korsika von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete.
Griechenland verschwindet damit komplett. Nach Angaben des Robert Koch-Institutes, bleiben in Frankreich nur noch die Region Provence-Alpes-Côte d’Azur und einige Überseegebiete auf der Liste. Neu dazu kommen Norwegen mit den Provinzen Oslo und Viken sowie Bosnien-Herzegowina, Nicaragua und Grenada. Reise-Rückkehrer aus Hochrisikogebieten müssen, wenn sie nicht vollständig geimpft oder genesen sind, für zehn Tage in Quarantäne. Sie können sich aber nach fünf Tagen freitesten. – BR

Kommentar verfassen