Do. Aug 5th, 2021

Stuttgart/Mainz: In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sind die jeweiligen Amtsinhaber als klare Sieger aus den Landtagswahlen hervorgegangen. Die CDU verbucht dagegen jeweils Negativ-Rekorde. In Baden-Württemberg erreichten die Grünen von Ministerpräsident Kretschmann laut vorläufigem amtlichen Endergebnis 32,6 Prozent.
Die CDU stürzt auf 24,1 Prozent ab, die SPD bekommt 11,0 und die FDP 10,5 Prozent. Die AfD verliert deutlich auf 9,7 Prozent. Kretschmann kann nun entweder mit der CDU weiterregieren oder eine Ampelkoalition mit SPD und FDP bilden. – In Rheinland-Pfalz erreicht die SPD unter Malu Dreyer 35,7 Prozent der Stimmen. Die CDU rutscht auf 27,7 Prozent ab. Die Grünen steigern sich auf 9,3, die AfD fällt auf 8,3. Die FDP verliert leicht mit 5,5 Prozent, neu im Landtag sind die Freien Wähler mit 5,4 Prozent. Dreyer kündigte an, dass sie ihre Koalition mit Grünen und FDP fortsetzen will. – BR

Kommentar verfassen