Sa. Jan 28th, 2023

Ingolstadt, Landkreise Eichstätt, Neuburg-Schrobenhausen, Pfaffenhofen a.d. Ilm, 10.01.2023
Zahlreiche versuchte Betrugsfälle in der Region

Ingolstadt – Am gestrigen Montag, 09.01.2023 kam es in der Region 10 wieder vermehrt zu versuchten Betrugsfällen. Obwohl es in keinem Fall zu einer Geldübergabe kam, warnt die Kriminalpolizei Ingolstadt.

Im Laufe des Tages versuchten unbekannte Tatverdächtige in rund 40 Fällen durch Schockanrufe Menschen um ihr Vermögen zu bringen. Unter der Legende, das Kind hätte einen schweren Verkehrsunfall verursacht, weshalb nun eine Kaution fällig wäre, wollten sie sich das Vertrauen ihrer Opfer erschleichen. Glücklicherweise ohne Erfolg. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Da ein Ende der Betrugsversuche nicht in Sicht ist, gibt die Polizei folgende Präventionstipps:
– Gesundes Misstrauen ist keine Unhöflichkeit!
– Der Anrufer macht Druck? Das ist Teil der Masche. Legen Sie einfach auf.
– Die echte Polizei fordert niemals Vermögen von Ihnen, um Ermittlungen durchzuführen!
– Übergeben Sie nie Geld oder Schmuck an Unbekannte!
– Wenn ein Anrufer Geld oder andere Wertsachen von Ihnen fordert: Besprechen Sie dies mit Familienangehörigen oder anderen Ihnen nahe stehenden Personen.

Link zur „Leg auf“-Kampagne und weiteren Präventionshinweisen des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord:
https://www.polizei.bayern.de/schuetzen-und-vorbeugen/senioren/006490/index.html

Link zur Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes:
https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/

Kommentar verfassen