Di. Dez 6th, 2022

Ingolstadt – Die Kriminalpolizei nahm am 24.10.2022 sechs Drogenhändler in Ingolstadt fest. Insgesamt wurden über 1 Kilogramm Kokain, 400 g Marihuana und 10 000 Euro Bargeld sichergestellt.
Das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei Ingolstadt ermittelte bereits seit mehreren Monaten gegen die albanische Tätergruppierung wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln. Zwei der Männer sind in Ingolstadt wohnhaft, vier ohne festen Wohnsitz. Am späten Montagnachmittag, 24.10.2022 wurden die Haupttäter im Alter von 24 – 42 Jahren zeitgleich festgenommen.

Bei dem größeren Einsatz waren rund 50 Beamte aus verschiedenen Polizeidienststellen Ingolstadts, sowie der Kriminalpolizei Zentrale Dienste des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord beteiligt. Im Zuge der anschließenden Wohnungsdurchsuchungen, sowie bei der Durchsuchung eines Lokals in Ingolstadt konnten das Rauschgift, sowie das Bargeld sichergestellt werden. Die Tatverdächtigen wurden am Dienstag, 25.10.2022 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ingolstadt dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen alle sechs Haftbefehl erließ. Sie wurden noch am selben Tag in Justizvollzugsanstalten verbracht.
(auf das angehängte Bild mit dem sichergestellten Rauschgift und Bargeld wird verwiesen) – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Kommentar verfassen