Di. Aug 9th, 2022

London: Der britische Premierminister Johnson gibt seinen Posten als Vorsitzender seiner konservativen Partei ab.
Als Regierungschef will er vorerst im Amt bleiben, bis ein Nachfolger gewählt ist. Die oppositionelle Labour-Partei dringt auf einen sofortigen Abgang als Premierminister und Neuwahlen. Andernfalls werde es ein Misstrauensvotum im Parlament geben, sagte Labour-Chef Starmer. Auch Johnsons Parteifreund, der ehemalige britische Regierungschef Major, fordert einen sofortigen Rücktritt vom Amt des Premiers. Dass der Premierminister bis zu drei Monate im Amt bleiben wolle, nachdem er die Unterstützung seines Kabinetts, seiner Regierung und seiner Parlamentsfraktion verloren habe, sei unklug und möglicherweise unhaltbar, schrieb Major in einem offenen Brief. Er schlägt vor, dass der stellvertretende Premierminister Raab das Amt übernimmt, bis ein neuer Regierungschef gefunden ist. – BR

Kommentar verfassen