So. Sep 19th, 2021

München: Unter dem Motto „Aufstehen für Kultur“ haben Künstler und ihr Publikum am Abend erneut für eine Einstufung der Kunst als systemrelevant demonstriert.
Bei der Kundgebung auf dem Münchner Königsplatz forderten die mindestens 600 Teilnehmer außerdem eine Öffnung des Kulturbetriebs sowie der Musik- und Tanzschulen. Nach ihrer Auffassung wird die Kultur in der Corona-Pandemie gegenüber anderen Branchen benachteiligt. Die Kunstfreiheit dürfe nicht weiter eingeschränkt werden, mahnte der Bariton Christian Gerhaher. Kunstminister Siebler stellte Unterstützung in Aussicht und verwies zugleich auf sinkende Infektionszahlen sowie die voranschreitende Impfkampagne. – BR

Kommentar verfassen