Fr. Jun 18th, 2021

München: Mehr als 20 Musikerinnen und Musiker sind mit einem Eilantrag gegen die Schließung von Kultureinrichtungen gescheitert.
Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof erklärte, die Anordnung sei mit Blick auf körperliche Gesundheit und Unversehrtheit vieler Menschen in der Corona-Krise erforderlich und angemessen. Damit sei der Eingriff in die Kunst- und Berufsfreiheit gerechtfertigt. Die Musiker der Initative „Aufstehen für die Kunst“ hatten versucht, eine Öffnung der Bayerischen Staatsoper und der Münchner Philharmonie durchzusetzen. – BR

Kommentar verfassen