Do. Mai 19th, 2022

Berlin: Bundesverteidigungsministerin Lambrecht hat Forderungen nach Waffenlieferungen an die Ukraine erneut eine Absage erteilt.
Den Zeitungen der Funke-Mediengruppe sagte sie, es sei seit langem die klare Haltung der Bundesregierung, dass man keine Waffen in Krisengebiete liefere. Die Entsendung weiterer Bundeswehrsoldaten ins Baltikum schloss Lambrecht dagegen nicht aus. So stünden Truppen zur Verstärkung in Litauen bereit, wo Deutschland bereits einen sehr wichtigen Beitrag leiste. Darüber hinaus würden Eurofighter zur Luftüberwachung nach Rumänien verlegt. Jeder in der Nato könne sich auf Deutschland verlassen, so Lambrecht. – BR

Kommentar verfassen