Sa. Feb 4th, 2023

Hof: Das Landgericht hat einen Raser zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren verurteilt.
Der junge Mann war laut Urteil bei einer Polizeikontrolle nahe Münchberg in Oberfranken mit bis zu 250 Kilometern pro Stunde davongerast. An einer Straßensperre rammte er schließlich einen Streifenwagen und verletzte einen Beamten lebensgefährlich. Strafverschärfend kam hinzu, dass er kurz zuvor aus dem Gefängnis geflohen war, unter dem Einfluss von Marihuana stand und auch keinen Führerschein hatte. Der Komplize auf dem Beifahrersitz bekam wegen Anstiftung zu einem Autorennen eine Strafe von neun Monate auf Bewährung. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. – BR

Kommentar verfassen