Do. Mai 19th, 2022

Dreifachturnhalle in Schrobenhausen vorsorglich als Erstaufnahme-Unterkunft eingerichtet

Neuburg – Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen hat am Wochenende vorsorglich eine Erstaufnahme-Unterkunft für ukrainische Kriegsflüchtlinge eingerichtet, um gegebenenfalls auf eine größere Anzahl an Ankommenden vorbereitet zu sein. Dazu haben auf Bitte der Koordinierungsgruppe des Landratsamtes Hilfskräfte des THW und des BRK mit Unterstützung der Stadt Schrobenhausen die städtische Dreifach-Turnhalle in Schrobenhausen ertüchtigt. Über 100 Feldbetten sowie Versorgungs-, Wasch- und Verpflegungsmöglichkeiten stehen dort für die Geflüchteten bereit.

„Wir haben damit bereits am Wochenende weitere Kapazitäten geschaffen. Wir rechnen schon seit letzter Woche mit zahlreichen hilfesuchenden Personen, die zu uns kommen. Gestern haben sich nun die Informationen verdichtet, dass wir unter Umständen eine deutlich größere Anzahl an Flüchtlingen zugewiesen bekommen, die dann sehr kurzfristig untergebracht werden müssen“, erklärt Landrat Peter von der Grün und dankt allen Helfern, die gut vorbereitet die Erstaufnahme aufgebaut haben. Die Hilfsorganisationen waren seit letzter Woche schon in Bereitschaft, so dass die Einrichtung in absolut routinierter Weise in kürzester Zeit vollständig war. Die Zeitangabe von 2 Stunden für Ausstattung mit Feldbetten konnte sogar noch unterboten werden. „Ich danke allen Beteiligten für ihren Einsatz – besonders auch der Stadt Schrobenhausen und ihrem Bürgermeister, der selbst tatkräftig mit aufgebaut hat und zusätzlich in kürzester Zeit weiteres Equipment für eine noch bessere Ausstattung organisiert hat“, so der Landrat.

In der Schrobenhausener Unterkunft finden nun im Bedarfsfalle rund 100 Menschen die Möglichkeit, sich auszuruhen und anzukommen. Eine Erstversorgung ist damit sichergestellt. Dauerhaft ist diese Lösung freilich nicht. Der Landkreis arbeitet mit Hochtouren daran, geeignete Unterkünfte für die Anschlussunterbringung bereitzustellen, darunter vor allem auch die Wohnungen und Räume, die in einer Welle der Hilfsbereitschaft von zahlreichen Landkreisbürgerinnen und -bürgern angeboten wurden. Da nicht alle Unterkünfte sofort bezugsbereit sind, sondern zum Teil zum Beispiel
möbliert werden müssen, werden sie bereits seit letzter Woche geprüft. Aufgrund der Vielzahl kann es ein paar Tage dauern, bis sich der Landkreis bei den Anbietern meldet. Der Landkreis bedankt sich bei den Bürgerinnen und Bürgern für die zahlreichen Unterkunftsangebote und ist auch weiterhin auf der Suche nach Zimmern und Wohnungen, die auch längerfristig zur Verfügung stehen. – Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen

Kommentar verfassen