Mo. Mrz 8th, 2021

Spende als Anerkennung für ehrenamtliche Arbeit
Neuburg – Wenn Philomena Schlamp, Vorsitzende der Neuburger Tafel, auf das Jahr 2020 zurückblickt, dann bleibt ihr vor allem eines in Erinnerung: die große Hilfsbereitschaft der Menschen. Zwar habe es viel Mühe gekostet, den TafelBetrieb trotz der Corona-Einschränkungen zu stemmen, doch dank der vielen engagierten Ehrenamtlichen sei das möglich gewesen, erklärt Schlamp: „Was mich besonders freut: Es unterstützen uns viele junge Menschen, beispielsweise Studenten, die zwischen den Vorlesungen, die ja alle online stattfinden, bei uns mit anpacken.“

Bei einem Besuch der Neuburger Tafel bedankte sich Landrat Peter von der Grün bei Philomena Schlamp und ihren rund 70 Mitstreitern: „Sie leisten großartige Arbeit. Diese ist für viele Bürgerinnen und Bürger unverzichtbar.“

Der Landrat brachte seine Anerkennung nicht nur mit Worten zum Ausdruck, sondern auch mit einer Spende. Er übergab einen symbolischen Scheck in Höhe von 1300 Euro. Der Betrag stammt aus Mitteln des Landkreises, die unter anderem für die Weihnachtsfeier und den Betriebsausflug des Landratsamtes vorgesehen waren. Beide Veranstaltungen sind jedoch ausgefallen. Auch auf Weihnachtspost hatte das Amt in diesem Jahr verzichten und die dafür vorgesehenen Mittel in wohltätige Zwecke investiert. Das TafelTeam bedankte sich herzlich für die Spende, die zur Deckung von laufenden Kosten verwendet wird. Auch für 2021 sagte der Landrat der Tafel Unterstützung zu: „Wir werden Ihre Abfallgebühren übernehmen.“

Damit die ehrenamtlichen Tafel-Mitarbeiter gesund durch die CoronaPandemie kommen, übergab Peter von der Grün noch einige Hundert MundNasen-Schutzmasken aus dem Bestand des Fördervereins „Menschen helfen – Leben retten“, dessen Vorsitz der Landrat bekleidet.

Bildtext:
Unterstützung für die Tafel Neuburg: Landrat Peter von der Grün übergab der Vereins-Vorsitzenden Philomena Schlamp eine Spende in Höhe von 1.300 Euro sowie Mund-Nasen-Schutzmasken.

Kommentar verfassen