Fr. Aug 12th, 2022

Berlin: Bundesgesundheitsminister Lauterbach ist für ein Ende der Corona-Testpflicht für Dreifach-Geimpfte.
Im Ersten hat Lauterbach gestern Abend versichert, er werde der Gesundheitsministerkonferenz morgen einen entsprechenden Vorschlag unterbreiten. Zur Begründung sagte er, diese Gruppe sei deutlich besser vor einer Infektion geschützt als andere. Es sei aus medizinischer Sicht unnötig, sogenannte Geboosterte zum Testen zu schicken. Er verstehe das auch als Anreiz für andere, sich die dritte Impfung geben zu lassen. Die derzeitigen Vakzine seien zwar noch nicht auf die neue Omikron-Variante ausgerichtet, insgesamt gehe er aber von einem Schutz von 75 Prozent aus, weil Dreifachgeimpfte, die sich infizieren, in der Regel nicht schwer erkrankten, so Lauterbach. Der Gesundheitsminister hat auch Pläne für eine allgemeine Impfpflicht verteidigt. Die sei eigentlich schon seit Auftreten der hochansteckenden Delta-Variante nötig. – BR

Kommentar verfassen